Besucherzaehler

Besucherzähler
117626
HeuteHeute6
GesternGestern58
WocheWoche148
MonatMonat1493
GesamtGesamt117626

 



01.04.17
Tag
Datum
Zeit
Heim
Gast
Ergebnis
Bericht
Sa 01.04.17 10:30 TV Engen

E-gemischt

  Bericht
Sa 01.04.17 19:00 TV Überlingen

Herren I

   Bericht


25.03.17
Tag
Datum
Zeit
Heim
Gast
Ergebnis
Bericht
Sa 25.03.17 11:15

E-gemischt

JSH Hegau 2   Bericht
Sa 25.03.17 12:30

 D-weiblich

SG Riel/Gottmadingen 11:21  Bericht
Sa 25.03.17 13:45

D-männich

HSG Mimm/Mühlhofen 21:15  Bericht
Sa 25.03.17 15:00

B-weiblich

SC Allensbach 3 24:17  Bericht
Sa 25.03.17 16:30

B-männlich

SV Riel/Gottmadingen 31:27  Bericht
Sa 25.03.17 18:00

Herren II

TV Engen 24:30  Bericht
Sa 25.03.17 20:00

Herren I

TV Meßkirch 36:19  Bericht 


 

TSC Blumberg - aktuell

TSC Blumberg in Glanzform

TSC Blumberg – TV Meßkirch 36:19 (18:10)

Darauf hätte vor Spielbeginn wohl niemand gewettet. Mit einem überragenden Auftritt über die gesamten 60 Minuten fertigten die Blumberger den Tabellenzweiten gnadenlos ab. „Das war eine super Leistung und hat richtig Spaß gemacht“, schwärmte TSC-Abteilungsleiter Marcel Kanter. Das Team von Trainer Manuel Hertz-Eichenrode legte bereits vom Anpfiff los, als gäb’s kein Morgen mehr. Die Meßkircher konnten die ersten Minuten zwar noch mithalten. Allerdings hatte der TSC anfangs mit zwei Pfostentreffern und einem verworfenen Siebenmeter nicht gerade einen optimalen Auftakt, was die Trefferquote betrifft. Beim Stand von 3:3 in der 7. Spielminute schalteten die Gastgeber einen Gang hoch und ließen Meßkirch in den verbleibenden 53 Spielminuten keine Chance mehr. „Die Jungs rannten bis zur letzten Sekunde. Selbst als sie mit 20 Toren Vorsprung führten, wurde nicht nachgelassen“, freute sich Kanter. Bis zur 14. Spielminute machten die Hausherren aus dem 3:3 eine 9:3-Führung. Auch von einer Auszeit des Meßkircher Trainers ließen sich die Gastgeber nicht aus Rhythmus bringen. Die Führung wurde kontinuierlich ausgebaut. Schon zur Halbzeit war die Partie beim Stand von 18:10 so gut wie entschieden. Der TSC-Express ließ aber auch im zweiten Durchgang nicht nach. In der 52. Minute betrug der Vorsprung satte 20 Treffer. Der Gästecoach hatte kurz zuvor zwar erneut eine Auszeit genommen, doch auch diese war erfolglos. Die Mannschaft, die zuvor in elf Spielen lediglich zwei Niederlagen kassierte hatte, fand kein Mittel gegen eine Blumberger Mannschaft in Glanzform. „Meßkirch gab sich bereits ab der 45. Minute völlig auf. Unser Gegner wollte von Beginn an das Tempo unserer jungen Mannschaft mitgehen. Das war die falsche Taktik“, meinte Kanter. Bemerkenswert war auf Blumberger Seite die Tatsache, dass sich insgesamt zwölf Spieler in die Torschützenliste eintrugen, angeführt vom Patrick Teubert mit zehn Treffern. Mit dem Heimerfolg kletterten die Eichbergstädter auf den vierten Tabellenrang. Tore für den TSC Blumberg erzielten: Rothweiler (2), Mattig (8), P. Teubert (10/4), Y. Teubert (1), Bußhardt (1), Waimer (1), Deininger (1), Matz (2), Walter (4), Köhler (1/1), Anton (2) und Unterholzner (3).

Kadetten Schaffhausen Info

Hallo Handballfreunde der Kadetten Schaffhausen, hier der Link http://www.kadettensh.ch/ zur Info.